Wir heissen Biomedizinerin Flurina Jenal bei Kineo willkommen

1. Stell dich kurz vor, welche Position hast du bei Kineo?

Hallo zusammen

Ende 2021 habe ich bei KINEO angefangen. Zum einen arbeite ich als Supervisor im Runners Lab, wo ich die Teamkoordination und Prozessoptimierung leite und an der Umsetzung von Lauf-relevanten Themen beitrage. Zum anderen bin ich Teil des Projektteams fürs unser Marketing. Da dreht es sich um theoretisch-wissenschaftliche Arbeit für Blogs, Social-Media-Kanäle und allgemein unser Branding. Eines meiner Herz-Projekte ist derzeit die Planung eines Pop-Ups im hippen Kreis 4 (Zürich). Unsere Mission ist es zu einer umweltbewussten Mode-Industrie beizutragen. Deshalb möchten wir mit unserem Pop-Up das Bewusstsein für nachhaltige Activewear und Fair-Fashion stärken.

Zukünftig werde ich an der Optimierung und Konzeption unserer Laufanalyse im Runners Lab mitarbeiten. Dort kann ich mein Wissen in der Biomechanik und Bewegungslehre in die Tat umsetzen.

2. Was macht denn eine Biomedizinerin bei Kineo? (Welchen speziellen Blickwinkel & Kenntnisse bringst du als Biomedizinerin mit?)

Der Bereich der Biomedizin ist sehr gross und stellt viele Menschen vor ein Fragezeichen – Was genau ist Biomedizin oder was macht man da?

Die Biomedizin ist ein interdisziplinäres Fachgebiet zwischen Medizin und Zellbiologie und beschränkt sich vor allem auf die Untersuchung der Funktionen des menschlichen Körpers (Humanbiologie). Dabei stehen naturwissenschaftliche Fragestellungen und biologisch-medizinische Forschung des gesunden wie auch kranken Organismus im Mittelpunkt.

Wie also bin ich zu KINEO gestossen?

Während meines letzten Studienjahres und vor allem während meiner Masterarbeit habe ich meinen Schwerpunkt auf Bewegungswissenschaften, Physiologie und Neurologie gelegt. Dabei hebe ich einen tiefen Einblick in die Funktionen, Anatomie und Biomechanik des menschlichen Körpers gewonnen. Ich habe gelernt welche Auswirkungen Bewegung auf den menschlichen Körper hat und welche Mechanismen dadurch in Gang gesetzt werden. Es fasziniert mich mit welch hoher Komplexität die einzelnen Systeme in unserem Körper zusammengesetzt sind und trotzdem alle zusammenspielen.

Daher hat mich das ganzheitliche Konzept von KINEO auf Anhieb begeistert. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit in den Bereichen funktionelle Physiotherapie, Fitness und Laufkompetenz im Runners Lab gefällt mir sehr. Ich integriere mit meinem Hintergrund als Biomedizinerin einen wissenschaftlichen Blickwinkel in die Konzeption und bringe Kenntnisse in Biomechanik, Trainingsplanung und Laufanalysen mit. 

3. Was hast du vor Kineo gemacht?

Nach meinem Abschluss wollte ich meine praktischen Kenntnisse im Bereich Sportwissenschaften und Bewegungslehre erweitern. Dies gelang mir zum einen an der Eidgenössischen Hochschule für Sport in Magglingen (EHSM), wo ich im Team Spielsport des Bundesamtes für Sport (BASPO) tätig war. Dort habe ich an verschiedenen wissenschaftlichen Projekten mitgearbeitet und Sportler:innen in ihrer Leistung getestet. Zum anderen war ich ein halbes Jahr bei Swissbiomechanics. Dabei fokussierte sich meine Arbeit auf die Umsetzung von 3D Laufanalysen, die Effekte von Schuheinlagen und wie man den richtigen Laufschuh findet.

4. Wie wirkt sich das auf deine Arbeit bei Kineo aus?

Durch die Arbeit an der EHSM bin ich in engen Kontakt mit Sportler:innen und die physiologischen Aspekte deren Trainings gekommen. Dies hat mir gezeigt, auf was beim Training speziell geachtet werden muss und welche Körperfunktionen schnell bzw. langsam auf Trainingsreize reagieren. Die Kenntnisse, welche ich bei Swissbiomechanics mitgenommen habe, fokussieren sich auf die Durchführung und Auswertung von Bewegungsanalysen und die biomechanischen Abläufe während des Laufens.

Das zusätzlich gewonnen praktische Wissen kann ich so bestens mit meinem theoretischen Hintergrund des Studiums kombinieren und in die verschiedenen Bereiche von KINEO einbringen. Auch hier werden meine interdisziplinären Fähigkeiten immer wieder gefordert und erwartet, dass man alle Puzzleteile zu einem Ganzen zusammenfügen kann.

ZURÜCK NACH OBEN